Seit dem 10. März 2022 ist die neue Plattform Wissen, entstanden aus einer Kooperation zwischen der DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft), nachtkritik.de und der Akademie für Theater und Digitalität, online zugänglich.

Das Portal bündelt und reflektiert den erreichten Stand der Entwicklung im Bereich Theater und Digitalität. Bereits jetzt sind dort fast achtzig Beiträge zu diversen technischen Tools, Tutorials und Werkstatt-Gespräche zu finden, die digitale Technologien und ihre Anwendung erklären oder Erfahrungen damit reflektieren.

 

Es ist als offene Plattform angelegt, an der sich jede und jeder beteiligen und eigene Beiträge beisteuern kann. Ziel ist, das Wissen im Bereich Theater und Digitalität für so viele Interessierte wie möglich zugänglich zu machen und einen Austausch darüber zu ermöglichen.

Die Plattform wurde bereits mit spannenden und interessanten Inhalten der Kooperationspartner angefüllt und wächst nun unter Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit weiter.
Die Spannbreite ist groß: von Werkstattgesprächen und Tutorials, über technische Neuerungen und Innovationen, bis hin zu künstlerischen Beiträgen im Kontext Digitalität in den darstellenden Künsten, all das und mehr macht das Wissensportal zu einer wichtigen Drehscheibe im digitalen Theaterdiskurs.

 

Nachtkritik.de ist das erste unabhängige und überregionale Theaterfeuilleton im Internet. Es wurde im Mai 2007 von den Theaterkritikern und Theaterkritikerinnen Petra Kohse, Esther Slevogt, Nikolaus Merck und Dirk Pilz sowie dem Bildenden Künstler Konrad von Homeyer gegründet.

 

Direkt zur Plattform hier.