23. & 24. April 2022 Kick-off ::: 3. & 4. Juni 2022 Programmabschluss

Die studentische Initiative Cheers for Fears für Kunst- und Kunsttheorie-Studierende NRWs und die Akademie für Theater und Digitalität (Dortmund) veranstalten von Ende April bis Anfang Juni ein kreatives Begegnungs-Labor zum nicht-hierarchischen Wissensaustausch im Feld der Künste und Digitalität. Eingeladen sind Studierende und Berufsanfänger*innen in den Künsten und im Coding, in der Forschung und im Creative Engineering mit Arbeitsschwerpunkt in NRW.

Cheers for Fears setzt sich für Begegnungsfreiräume jenseits von Ausbildung und Produktionszwängen ein. Nachwuchs-Akteur*innen NRWs lernen sich kennen, woraus oft mit der Zeit fruchtbare Kollaborationen erwachsen. Zunächst geht es darum, nicht-hierarchisch Wissen zu geben und zu nehmen und mit dem Vorteil der Multiperspektivität Probleme und Anliegen zu lösen, die man aus der eignen Praxis in das Begegnungs-Labor bringt. Und gemäß dem Motto „Cheers for Fears“ öffnen wir einen Raum, um unsere Ängste zu teilen und zu reflektieren, wie wir künstlerisch und kollaborativ auf die extremen Umwälzungen reagieren, die wir mit Covid-19 und dem Krieg gegen die Ukraine erleben mussten bzw. müssen.

Am Kick-off-Wochenende am 23. und 24. April 2022 werden wir in der Akademie für Theater und Digitalität am Theater Dortmund mit Impulsvorträgen starten, Ideen sammeln und interdisziplinäre Teams nach unseren Anliegen bilden. Puppenspieler*innen verbinden sich mit VR-Designer*innen, Coder*innen mit Aktivist*innen und Komponist*innen mit Video-Künstler*innen, um gegenseitig Arbeitsmethoden und -begriffe kennen zu lernen und direkt in Projekte und Try-Outs zu starten.

In den folgenden Wochen arbeiten die Teams selbstorganisiert an einzelnen Terminen. Nach Absprache sind dafür räumliche Kapazitäten vorhanden. Spezifische Mentorings – u.a. durch Fellows der Akademie für Theater und Digitalität – können den raschen Sprung in die Praxis begleiten und einen Einblick in konkrete digitale Strategien bieten. Am 3. und 4. Juni 2022 werden erste Ergebnisse präsentiert; die Teams besprechen ihre Ansätze untereinander und geben Vorschläge, Assoziationen und Visionen hinzu.

Bewerbt Euch bis 15. April an contact@cheersforfears.de mit Informationen zu Euch, Eurem Ausbildungshintergrund und einem Motivationsschreiben (max. 1 Seite).