Lade Events

Reflektionen des Digitalen in Kunst und Gesellschaft
Mit Marie Helene Anschütz

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir mit einander leben und arbeiten: In Kulturinstitutionen entstehen neue Narrative, neue Technologien erscheinen sicht- und unsichtbar auf den Bühnen der Darstellenden Kunst, deren Verfasstheit wir ebenfalls neu buchstabieren lernen. Neben der Produktion ändert sich auch die Form der Vermittlung: Öffentlichkeit organisiert sich neu, ebenso wie (kultur)politische Diskurse restrukturiert werden. Die Bloggerin Marie Helene Anschütz referiert zu Social Media-Strategien im Zeitalter des postdigitalen Theaters.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkasse Dortmund