Lade Events

Roman Senkl und Nils Corte (minus.eins) stellen anhand ihrer aktuellen Produktionen die künstlerischen Möglichkeiten von Facial Tracking / Facial Capturing im Theater-Kontext vor. Dabei steht die Übertragung der Mimik auf virtuelle Avatare in den 3D-Entwicklungsumgebungen Unity und Unreal im Vordergrund ihrer Betrachtung – bspw. für die Visualisierung auf der Bühne mittels Hologazen, Projektionen und LED-Leinwänden.

Im Anschluss untersuchen sie zwei der derzeit gängigsten Systeme (Unreal Live Link Face und HTC Vive Facial Tracking) auf ihre spezifischen Vor- und Nachteile und demonstrieren, wie sich mit einem Raspberry Pi, einem Go Pro-Kopf-Mount, zwei Plastikteilen aus dem 3D-Drucker und einem Vive-Facial-Tracking-Modul für unter 200,- € ein ultraleichtes Facial Capturing System für den Bühneneinsatz herstellen lässt.

Termin: Sonntag, 18. September, 10.00 – 17.00 Uhr
Ort: Akademie für Theater und Digitalität, Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund
Teilnahmegebühr: 25 Euro (für Mitglieder und Studierende 20 Euro)

 

Anmeldung über das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste hier.