ENJOY COMPLEXITY – Zugänge, Teilhabe, Utopie

Die Akademie für Theater und Digitalität hat Theaterwissenschaftlerin Miriam Michel eingeladen, um über Barrieren und Inklusion am Theater zu sprechen. Gemeinsam mit Schauspielintendantin Julia Wissert und Peter Feuerbaum, Regisseur am Gehörlosentheater Dortmund, begeht sie das Haus und zeigt häufig unsichtbare Barrieren physischer und gesellschaftlicher Art auf. Produktion: Mario Simon, Hendrik Fellerhoff, Daniela Sülwold

Ab heute in der ARD Mediathek: Einklang Musik x Digitale Kunst

ZWEI KUNSTWELTEN IM EINKLANG – GEMEINSAM FÜR DIE UKRAINE Anlässlich des Chorfest Leipzig im Mai 2022 trifft nach einer Idee der Berliner Produktionsfirma LOAD! für Einklang der Kölner Chor d’acCHORd um Chorleiter Niklas Genschel auf den digitalen Künstler Max Schweder aus Dortmund. Zusammen wagen sie sich an ein außergewöhnliches Kunstprojekt: Aus der stimmlichen und musikalischen … Mehr lesen

In Kooperation mit nachtkritik.de : neue Plattform Wissen online!

Seit dem 10. März 2022 ist die neue Plattform Wissen, entstanden aus einer Kooperation zwischen der DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft), nachtkritik.de und der Akademie für Theater und Digitalität, online zugänglich. Das Portal bündelt und reflektiert den erreichten Stand der Entwicklung im Bereich Theater und Digitalität. Bereits jetzt sind dort fast achtzig Beiträge zu diversen technischen … Mehr lesen

Neues Jahr, neues Toolkit!

Im Gespräch mit Nils Corte und Roman Senkl stellt Tobias Stärk das Tool sein Open Source Toolkit Doghut (www.doghut.de) vor. Der Filmemacher befasst sich mit Möglichkeiten, Arbeitswege zu optimieren oder, wie hier, neu zu erschließen. Mithilfe seines Toolkits lassen sich Sets und komplette Szenenbilder mithilfe einer virtuellen Kamera direkt filmisch visualisieren, was im Planungsprozess völlig … Mehr lesen

Hello World – Enjoy Complexity!

Diskurs-Format “Enjoy Complexity” neu aufgelegt: Premiere zum Relaunch am 8. Dezember 2021   Mit dem Ziel, den diskursiven Raum zwischen (Stadt)Gesellschaft, Kunst und Wissenschaft neu zu denken, haben sich zum Relaunch des beliebten Diskurs-Formates „Enjoy Complexity“ das kiU der Fachhochschule Dortmund, der Kulturpolitischen Gesellschaft und die Akademie für Theater und Digitalität, sechste Sparte des Theater … Mehr lesen

How ToTorial #6: Powerpoint als Medienserver für Theaterveranstaltungen

Viele wissen gar nicht, welche Kräfte in der Software schlummert, die so unscheinbar auf unserem Desktop wartet. Medienkünstler Mario Simon erleichtert den Einstieg und stellt Anwendungsmöglichkeiten im künstlerischen Betrieb vor.   In diesem Tutorial geht es um den Einsatz von Powerpoint als Medienserver für Veranstaltungen.  Das Tutorial richtet sich an Anfänger und zeigt eine Step-by-Step Anleitung … Mehr lesen

Werkstattgespräch: Daten für die Bühne

Im Rahmen von How ToTorial treffen wir auch immer wieder spannende Menschen und ihre Perspektiven auf aktuelle Debatten in Kunst und Wissenschaft. In dieser Ausgabe: Mario Simon und Anne-Kathrin Schulz über Neugier, Komplexität, Forscher*innengeist und eine Inszenierung, in der sich Journalismus und Theater begegneten.    

Willkommen an Board!

Die neuen Fellows der Akademie für Theater und Digitalität sind heute eingetroffen! Katie Hawthorne, Yvonne Dicketmüller, Kiran Kumar & Kai Tuchmann, Elena Tilli & Samuel Chan, Luise Ehrenwerth sowie Johannes Payr & Peter Lorenz werden die nächsten Monate an ihren Projekten arbeiten. In Kürze werden außerdem die HIDA Fellows Martin Hennecke sowie das Team Bnaya … Mehr lesen

Abschlussball: OpenLab des aktuellen Semesters

Am Freitag, den 25. Juni, schließt das aktuelle Semester des Fellowship-programms mit dem OpenLab seine Forschungsarbeit an der Akademie für Theater und Digitalität ab. An fünf Projekten arbeiteten Fellows Benjamin Burger/Joel de Giovanni, Christoph Wirth/Markus Wagner, Jiayun Zhuang/Edwin Steenbergen, Nico Parisius/Caspar Bankert und Sarah Buser während der letzten 5 Monaten vor Ort gearbeitet. Aufgrund der … Mehr lesen

Kunst trifft Wissenschaft: Auswahl für das HiDA x ATD Stipendium getroffen

Die jüngste Kooperation zwischen der Helmholtz-Gemeinschaft und der Akademie für Theater und Digitalität läuft nun an – Im Rahmen der ersten Ausschreibung wurden zwei Projekte zur Förderung ausgewählt. Das Stipendium ermöglicht die Zusammenarbeit von Künstler:innen und Wissenschaftler:innen: Mit dem gemeinsamen Austauschprogramm wollen die Helmholtz Information & Data Science Academy (HIDA) und die Akademie für Theater … Mehr lesen