Positionen

„Komplexität wird zur Kulturform der nächsten Gesellschaft.”
Dirk Baecker

Akademie­ für_Theater_­und_Digitalität

Die Welt, wie sie sich uns darstellt, ist komplexer geworden. Die Anzahl der losen Informationsenden, die in unsere Wahrnehmungsbereiche hineinragen, hat sich explosionsartig erhöht. Ob Technologie, Wissenschaft oder Politik: Die Zusammenhänge sind vielschichtiger und widersprüchlicher geworden. Die Art und Weise, wie sich Öffentlichkeit organisiert, politische Diskurse geführt werden und wie wir arbeiten und zusammenleben, hat sich in den letzten zwanzig Jahren stark verändert. An alldem hat die Digitalisierung aller Lebensbereiche ihren nicht zu unterschätzenden Anteil. Die Werkzeuge, die sie kreiert, werden von den Menschen heute selbstverständlich genutzt, und wir stehen nun vor der epochalen Aufgabe, die zahlreichen neuen Verbindungen von digitaler und analoger Welt, also die Digitalität, zu untersuchen: phänomenologisch, soziologisch, philosophisch, technisch und - als Kerndisziplin der AKADEMIE - künstlerisch.

Ausschreibung

Finanziert durch die Kulturstiftung des Bundes vergibt die Akademie insgesamt 54 Stipendien in den Jahren 2019 – 2021 für jeweils fünf Monate, in der Regel für die Monate September bis Januar und Februar bis Juni.

Die Ausschreibung richtet sich an Fellows, die an der Erforschung von künstlerisch-technischen Zusammenhängen bei digitalen Narrationen in theatralen Räumen sowie deren praktischer Umsetzung interessiert sind. Erwartet werden Postgraduierte aus künstlerischen und / oder technischen Bereichen der Darstellenden Künste, die in digitalen Methoden (Motion Capturing, Coding, VR, AR, Robotik, Informatik) forschen und arbeiten wollen.

Bewerbungsdeadline

Bewerbungsschluss für den Forschungszeitraum 2020 (3. Februar bis 28. Juni 2020) ist der 05.06.2019 23:59 Uhr MESZ.

Die Jury

  • Dr. Inke Arns (HMKV Dortmund)
  • Dinesh Chenchanna (ZDF Mainz)
  • Tina Lorenz (Staatstheater Nürnberg)
  • Prof. Sabine Sachweh (FH Dortmund)
  • Nora Al-Badri (Medienkünstlerin Berlin)
  • Prof. Friedrich Kirschner (HfS Berlin)
  • Hubert Eckart (DTHG)
  • Mario Simon (Technisch-Künstlerische Leitung)
  • Marcus Lobbes (Künstlerischer Leiter)
  • Kay Voges (Gründungsdirektor)

Das Team

  • Kay Voges

    Direktion
  • Marcus Lobbes

    Künstlerische Leitung
  • Kai Festersen

    Betriebsdirektion
  • Veronika Ortmayr

    Referat Künstlerische Leitung
  • Michael Eickhoff

    Dramaturgie
  • Mario Simon

    Leiter Medienabteilung
  • Lucas Pless

    Coding/Netzwerk/Engineering

Partner & Netzwerk

  • AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE, Stuttgart
  • ARS ELECTRONICA, Linz
  • CAUSA CREATIONS GbR, Wien
  • CHAOS COMPUTER CLUB, Dortmund
  • DEUTSCHER BÜHNENVEREIN e.V.
  • DEUTSCHE THEATERTECHNISCHE GESELLSCHAFT (DTHG)